Niedersachen klar Logo

"Bündnis Innovation in der Daseinsvorsorge" gestartet

Auftaktveranstaltung in Westerstede


In Anwesenheit des Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung Weser-Ems Franz-Josef Sickelmann ist das vom Land Niedersachsen geförderte Projekt "Bündnis Innovation in der Daseinsvorsorge" gestartet. Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Landkreise und kreisfreien Städte in Weser-Ems, Ammerlands Landrat Jörg Bensberg, empfing die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung am 19. März 2019 im Kreishaus in Westerstede.

Hintergrund des Projektes ist der von der Arbeitsgemeinschaft der Landkreise und kreisfreien Städte in Weser-Ems im Jahr 2018 in einem Masterplan „Innovation in der Daseinsvorsorge“ formulierte prioritäre Handlungsbedarf in den Themenfeldern Gesundheit und Pflege, Mobilität, Wohnen und soziales Zusammenleben. Der Masterplan stellt einen abgestimmten freiwillig bindenden Handlungsrahmen für zukünftiges Handeln der Akteure in der Region dar.

Auf Grundlage des Masterplanes wurde ein „Bündnis für Innovation in der Daseinsvorsorge“ als neues Kooperationsmodell in Weser-Ems entwickelt und nachhaltig in der Region verankert. Im Rahmen des 16-monatigen Projektzeitraumes soll die bei einem externen Dienstleister eingerichtete Koordinierungsstelle die Umsetzung des Masterplans aktiv vorantreiben.

Das Projekt „Bündnis Innovation in der Daseinsvorsorge“ mit einem Volumen von 100.000,-- € wird aus Demografie-Mitteln des Landes Niedersachsen in Höhe von 80.000,-- € gefördert.

 
Landrat Jörg Bensberg empfängt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Auftaktveranstaltung "Bündnis Innovation in der Daseinsvorsorge" im Kreishaus in Westerstede.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln