klar

Unternehmensflurbereinigung Flurbereinigung Bersenbrück-B68

Landkreis Osnabrück


Verfahrensname

Bersenbrück-B68

Verfahrensart

§ 87 FlurbG - Unternehmensflurbereinigung

Verfahrensnummer

2.034

Teilnehmerzahl

499

Größe des Flurbereinigungsgebietes

2.245 ha

Schwerpunktziele

Durch die Flurbereinigung soll der Landverlust, der für die Betroffenen im großen Umfange aus dem Bau der westlichen Umgehungsstraße Bersenbrück im Zuge der Bundesstraße 68 entsteht, auf einen größeren Kreis von Eigentümern verteilt und die durch das Unternehmen für die allgemeine Landeskultur entstehenden Nachteile vermieden werden.

Außerhalb des Einwirkungsbereichs der neuen Umgehungsstraße wird die Feldmark durch Zusammenlegung der ländlichen Grundstücke neu geordnet. Durch Ausbau ländlicher Wege und Straßen wird die Erschließung der landwirtschaftlichen Betriebe verbessert.

Nebenziele

Maßnahmen der Landschaftspflege werden durchgeführt und zwar zum Ausgleich von Eingriffen in den Naturhaushalt aber auch zur Sicherung eines nachhaltig leistungsfähigen Naturhaushaltes.

Schwerpunktraum hierfür ist die ökologisch wertvolle Haseniederung.

Verfahrensablauf

Verfahrensschritt

Datum/Jahr

Anordnung der Flurbereinigung

03.11.1997

Feststellung der Wertermittlungsergebnisse

08.05.2001

Planfeststellung/ Genehmigung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen

20.12.2001

vorläufige Besitzeinweisung

30.08.2007

Vorlage des Flurbereinigungsplanes

26.08.2010

(vorzeitige) Ausführungsanordnung

21.02.2014

Berichtigung des Liegenschaftskatasters

15.05.2014

Grundbuchberichtigung

12.11.2015

Schlussfeststellung

28.12.2015

 

Gebietskarte

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Udo Sakuth

Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems
Geschäftsstelle Osnabrück
Mercatorstraße 8
49080 Osnabrück
Tel: +49 541 503-476
Fax: +49 541 503-411

www.arl-we.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln