Niedersachen klar Logo

Vereinfachte Flurbereinigung Holtrop

Landkreis Aurich


Verfahrensname

Holtrop

Verfahrensnummer

2386

Teilnehmerzahl

199

Größe des Flurbereinigungsgebietes

906 ha


Schwerpunktziele

Das Gebiet der Flurbereinigung Holtrop ist ein durch Besitzzersplitterung und kleinteilige Parzellierung geprägter Raum mit einem unzureichend befestigten Wegenetz. Ziel ist es, durch Zusammenlegung von Grundbesitz und bessere hofnahe Zuordnung der Flächen sowie den bedarfsgerechten Ausbau und Verstärkung des Wegenetzes diese Strukturprobleme zu beheben und damit die Arbeitsbedingungen zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe zu sichern.

Nebenziele

Kommunale Planungsabsichten für Gemeinbedarfs – und Kompensationsflächen der Gemeinde Großefehn sollen bodenordnerisch unterstützt und entstehende Nutzungskonflikte gelöst werden.

Landschaftsgestaltende Maßnahmen sollen zur Sicherung eines nachhaltig leistungsfähigen Naturhaushaltes beitragen.

Verfahrensablauf

Verfahrensschritt

Datum/Jahr

Anordnung der Flurbereinigung

16.09.2008

Feststellung der Wertermittlungsergebnisse

28.10.2009

Planfeststellung/ Genehmigung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen

16.12.2009

vorläufige Besitzeinweisung

07.10.2013

Vorlage des Flurbereinigungsplanes

02.12.2016

(vorzeitige) Ausführungsanordnung

27.11.2018

Berichtigung des Liegenschaftskatasters

10.12.2018

Grundbuchberichtigung

18.12.2018

Schlussfeststellung

23.12.2019

 

Gebietskarte

Aktuelles / Dokumente

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Frederik Meiners

Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems
Aurich
Projektleiter
Oldersumer Straße 48
26603 Aurich
Tel: 04941/176-243

www.arl-we.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln