Niedersachen klar Logo

Vereinfachte Flurbereinigung Neuvrees

Landkreis Cloppenburg


Verfahrensname

Neuvrees

Verfahrensart

§ 86 FlurbG – Vereinfachte Flurbereinigung

Verfahrensnummer

2252

Teilnehmerzahl

279

Größe des Flurbereinigungsgebietes

1.555 ha

Schwerpunktziele

Der Landnutzungskonflikt zwischen den in der Ortslage ansässigen entwicklungswilligen landwirtschaftlichen Betrieben und der übrigen baulichen Entwicklung soll durch Entflechtung der unterschiedlichen Nutzungsansprüche gelöst werden.

Die agrarstrukturellen Mängel wie teilweise ungünstige Flurverhältnisse und ein in weiten Teilen unzureichend befestigtes Wegenetz sollen behoben werden.

Schwerpunktziele

Der Landnutzungskonflikt zwischen den in der Ortslage ansässigen entwicklungswilligen landwirtschaftlichen Betrieben und der übrigen baulichen Entwicklung soll durch Entflechtung der unterschiedlichen Nutzungsansprüche gelöst werden.

Die agrarstrukturellen Mängel wie teilweise ungünstige Flurverhältnisse und ein in weiten Teilen unzureichend befestigtes Wegenetz sollen behoben werden.

Nebenziele

Mit den Kompensationsmaßnahmen in Gewässern soll auch der Flächenverbrauch reduziert und gleichzeitig die Wasserhaltung verbessert werden, um Trockenperioden besser zu überbrücken.

 

Gebietskarte

Aktuelles / Dokumente

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Gerd Fabian, Projektleiter

Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems
Oldenburg
Markt 15/16
26122 Oldenburg
Tel: +49 441 9215-130
Fax: +49 441 9215-9130

www.arl-we.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln