Niedersachen klar Logo

Unternehmensflurbereinigung Bad Bentheim-Suddendorf A31

§ 87 FlurbG – Unternehmensflurbereinigung


Verfahrensname

Bad Bentheim-Suddendorf A31

Verfahrensart

§ 87 FlurbG – Unternehmensflurbereinigung

Verfahrensnummer

2054

Teilnehmerzahl

260

Größe des Flurbereinigungsgebietes

1.096 ha

Schwerpunktziele

Überörtlicher Verkehr

- Vermeidung bzw. Milderung von landeskulturellen Nachteilen für den
Planungsraum, die durch den Bau der Autobahn A 31 verursacht werden
- Milderung des Eingriffs in die Agrarstruktur durch Flächenneuordnung und
Umgestaltung des Wege-und Gewässernetzes

- Lagegerechte Zusammenlegung und Ausweisung der vom Bund für die Trasse und die

Ausgleichsmaßnahmen der Autobahn A 31 erworbenen Vorratsflächen

Nebenziele

Land- und Fortwirtschaft

- Arrondierung und arbeitswirtschaftliche Ausgestaltung der Betriebsflächen
- Erschließung der Flächen mit ausreichend befestigten Wirtschaftswegen
Naturschutz, Landschaftspflege

- Lagegerechte Ausweisung der landschaftsgestaltenden Maßnahmen

Verfahrensablauf

Verfahrensschritt

Datum/Jahr

Anordnung der Flurbereinigung

29.11. 1999

Feststellung der Wertermittlungsergebnisse

07.06.2005

Planfeststellung/ Genehmigung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen

25.07.2006

vorläufige Besitzeinweisung

02.10.2009

Vorlage des Flurbereinigungsplanes

29.11.2011

Ausführungsanordnung

26.02.2018

Berichtigung des Liegenschaftskatasters

Grundbuchberichtigung

Schlussfeststellung

 

Gebietskarte

Öffentliche Bekanntmachung in der Flurbereinigung Bad Bentheim-Suddendorf A31, Landkreis Grafschaft Bentheim

Schlussfeststellung gem. § 149 FlurbG

 Schlussfeststellung
(PDF, 0,03 MB)

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Hans Gerdes

Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems
Meppen
Projektgruppenleiter
Hasebrinkstraße 8
49716 Meppen
Tel: +49 5931 8827-501
Fax: +49 5931 8827-401

www.arl-we.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln