Niedersachen klar Logo

Vereinfachte Flurbereinigung Bippen-Restrup, Teilgebiet I

Landkreis Osnabrück


Verfahrensname

Bippen-Restrup, Teilgebiet I

Verfahrensart

§ 86 FlurbG – Vereinfachte Flurbereinigung

Verfahrensnummer

2617

Teilnehmerzahl

43

Größe des Flurbereinigungsgebietes

28 ha

Schwerpunktziele

In dem unmittelbar zum Gebiet Bippen-Restrup benachbarten Waldgebiet der Flur 8 der Gemarkung Berge herrscht eine ungünstige Besitzzersplitterung. Aus forstwirtschaftlicher Sicht ist eine Zusammenlegung der Waldgrundstücke unbedingt erforderlich. Nachdem im Sommer 2011 eine außergewöhnliches Hagelniederschlagsereignis hier zu einer fast flächendeckenden Schädigung des Kiefernbestandes geführt hat, konnten die Bestände inzwischen abgetrieben und die Erlöse mit den Eigentümern abgerechnet werden. Nunmehr besteht die einmalige Gelegenheit, die angestrebte Arrondierung ohne Bestandswertermittlungen kurzerhand durchzuführen. Einige betroffene Teilnehmer haben die Bereitschaft erklärt, ihre Fläche gegenangemessene Geldabfindung abzutreten. Die von der Niedersächsischen Landgesellschaft aufgefangenen Flächen sollen an ortsansässige Waldbesitzer abgegeben werden. Anschließend ist unter Betreuung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen eine standortangemessene Neuaufforstung geplant.


Verfahrensablauf

Verfahrensschritt

Datum/Jahr

Anordnung der Flurbereinigung

14.09.2012

Feststellung der Wertermittlungsergebnisse

15.10.2013

Planfeststellung/ Genehmigung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen

-

vorläufige Besitzeinweisung

03.06.2013

Vorlage des Flurbereinigungsplanes

15.10.2013

(vorzeitige) Ausführungsanordnung

09.12.2013

Berichtigung des Liegenschaftskatasters

20.02.2014

Grundbuchberichtigung

10.07.2014

Schlussfeststellung

 

Gebietskarte

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln