Niedersachen klar Logo

Vereinfachte Flurbereinigung Hesel-Friedeburg

Landkreis Wittmund


Verfahrensname

Hesel-Friedeburg

Verfahrensart

§ 86 FlurbG – Vereinfachte Flurbereinigung

Verfahrensnummer

2481

Teilnehmerzahl

238

Größe des Flurbereinigungsgebietes

1.085 ha

 
Hesel-Friedeburg

Schwerpunktziele

In Teilen der Gemarkungen Reepsholt, Wiesede, Hesel und Friedeburg bestehen diverse konkurrierende Nutzungsansprüche an Grund und Boden (Landwirtschaft, Ausweisung von Kohärenzflächen), die im Rahmen eines Bodenordnungsverfahrens sozial- und eigentumsverträglich gelöst werden sollen. Die landwirtschaftliche Berufsvertretung sowie die Gemeinde Friedeburg haben daher bei der GLL Aurich - Amt für Landentwicklung - einen Antrag auf Durchführung eines Flurbereinigungsverfahrens in diesem Gebiet gestellt.

Angesichts der außerlandwirtschaftlichen Flächenansprüche in diesem Gebiet sollen zur Aufrechterhaltung einer flächendeckenden und wettbewerbsfähigen Landbewirtschaftung die unterschiedlichen Planungsvorhaben bodenordnerisch begleitet und gesteuert werden.

Nebenziele

Daneben sollen die Lebens-, Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft in dem durch ein unzureichend befestigtes Wirtschaftswegenetz und durch Besitzzersplitterung bzw. kleinteilige Parzellierung geprägten Raumes durch agrarstrukturverbessernde Maßnahmen verbessert werden. Die innere Erschließung des Verfahrensgebietes ist durch ein ausreichend dichtes Netz von Gemeindestraßen und ländlichen Wegen gegeben. Ein Großteil der Wege ist jedoch für die heute in der Landwirtschaft üblichen Achslasten nicht mehr ausreichend tragfähig. Viele Wege weisen daher erhebliche Schäden auf, die eine wirtschaftliche Nutzung einschränken. Die Wegebaumaßnahmen werden vorwiegend auf vorhandener Trasse durchgeführt, um Eingriffe für Natur und Landschaft so gering wie möglich zu halten.

Durch bodenordnerische Maßnahmen sind die vorhandenen arbeitsintensiven und zeitbeanspruchenden Bewirtschaftungsbedingungen als Folge der Besitzstreuung und Kleinparzellierung zu verbessern.

Verfahrensablauf

Verfahrensschritt

Datum/Jahr

Anordnung der Flurbereinigung

09.08.2010

Feststellung der Wertermittlungsergebnisse

10.12.2012

Planfeststellung/ Genehmigung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen

28.07.2011

vorläufige Besitzeinweisung

21.10.2015

Vorlage des Flurbereinigungsplanes

01.09.2017

Ausführungsanordnung

04.03.2019

Berichtigung des Liegenschaftskatasters

Grundbuchberichtigung

Schlussfeststellung

 

Gebietskarte

Aktuelles / Dokumente

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Wolfgang Ihler, Projektleiter

Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems
Aurich
Oldersumer Straße 48
26603 Aurich
Tel: +49 4941 176-244
Fax: +49 4941 176-288

www.arl-we.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln