Niedersachen klar Logo

Unternehmensflurbereinigung A20 - Mentzhausen

Landkreis Wesermarsch


Bildrechte: ArL WE

Verfahrensname

A20 - Mentzhausen


Verfahrensart

§ 87 FlurbG – Unternehmensflurbereinigung

Verfahrensnummer

2580

Teilnehmerzahl

233

Größe des Flurbereinigungsgebietes

1.609 ha

Verfahrensname

A20 - Mentzhausen


Verfahrensart

§ 87 FlurbG – Unternehmensflurbereinigung

Verfahrensnummer

2580

Teilnehmerzahl

233

Größe des Flurbereinigungsgebietes

1.609 ha

Schwerpunktziele

Die durch den Bau der Bundesautobahn A20 (Küstenautobahn) entstehenden agrarstrukturellen Schäden, die durch die Durchschneidung intensiv landwirtschaftlich genutzter Flächen auf 8 km entstehen, sollen vermieden bzw. minimiert werden. So soll der Flächenbedarf für Trasse, Nebenanlagen und naturschutzfachliche Kompensation von 106 ha aufgebracht bzw. in entsprechender Lage ausgewiesen werden. Teilnehmer mit Flächen in der Trasse sollen unter Einbeziehung unwirtschaftlichen Restflächen durch geeignete Flächentausche und Arrondierungen so zusammengelegt werden, dass keine schwerwiegenden Nachteile verbleiben und die Erreichbarkeit der Flächen gewährleistet bleibt.

Verfahrensablauf
Verfahrensschritt Datum/Jahr
Anordnung der Flurbereinigung 24.09.2018
Feststellung der Wertermittlungsergebnisse
Planfeststellung / Genehmigung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen
vorläufige Besitzeinweisung
Vorlage des Flurbereinigungsplanes
(vorzeitige) Ausführungsanordnung
Berichtigung des Liegenschaftskataste
Grundbuchberichtigung
Schlussfeststellung
 

Gebietskarte

Aktuelles / Dokumente

Die im Unternehmens-Flurbereinigungsverfahren A 20 – Mentzhausen geplante Auslegung und Erläuterung der Wertermittlungsergebnisse entfällt aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2.

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln