Niedersachen klar Logo

Flurbereinigungsverfahren im Süd-Hümmling genehmigt

Fördermittel in Millionenhöhe für Projekte in Groß Berßen, Klein Berßen und Stavern


Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast hat mit der Verkündung des Flurbereinigungsprogramms 2020 - 2024 auch zwei Flurbereinigungsverfahren auf dem Hümmling freigegeben – „Groß Berßen“ und „Klein Berßen - Stavern“. Damit ist auch der Weg freigemacht für Fördermittel in Millionenhöhe, die überwiegend in den Ausbau von ländlichen Wegen, die nicht mehr den Ansprüchen der heutigen Landwirtschaft entsprechen, fließen sollen. So stehen für „Groß Berßen“ 1 Millionen Euro und für „Klein Berßen - Stavern“ – hier haben sich zwei Gemeinden zusammengefunden – sogar 2 Millionen Euro zur Verfügung. Diese Fördermittel werden von der Europäischen Union, dem Bund und dem Land Niedersachsen als Zuschuss gewährt.

Sehr schnell nach den Informationsveranstaltungen im Frühjahr letzten Jahres sind in den Gemeinden Arbeitskreise gebildet worden, die zusammen mit den Bürgermeistern und dem Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Meppen ein Konzept entworfen haben. Diese sog. Neugestaltungsgrundsätze (NGG) wurden um die Jahreswende 2019/2020 vom Landwirtschaftsministerium geprüft und für gut befunden. Neben Wegebaumaßnahmen enthalten sie auch Ideen für Naturschutzmaßnahmen (z. B. Entwicklungsmaßnahmen an der Nordradde) und bodenordnerischen Maßnahmen.

Zur umfassenden Information aller Grundstückseigentümer über die geplanten Flurbereinigungsverfahren werden noch Aufklärungsversammlungen stattfinden. Die Flurbereinigungsbehörde wird demnächst dazu einladen, unter Berücksichtigung der dann geltenden Corona-Vorschriften.

Artikel-Informationen

erstellt am:
28.07.2020
zuletzt aktualisiert am:
02.09.2020

Ansprechpartner/in:
Frau Anita Schleper

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln