Niedersachen klar Logo

Dorfregion Nordhorn-Neuenhaus in Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen

Dezernatsleiter Norbert Wencker übergibt Aufnahmebescheid


Die schöne Nachricht der Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm gab es für die Bürgermeister der Städte Neuenhaus und Nordhorn sowie der Gemeinde Lage bereits kurz vor der Weihnachtspause. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast verkündete am 21.12.2018 mit der Fortschreibung des Dorfentwicklungsprogramms für das Jahr 2018 die Aufnahme der Dorfregion Nordhorn – Neuenhaus. Anfang Januar übergab Norbert Wencker als zuständiger Dezernatsleiter den Aufnahmebescheid und gratulierte den Vertretern der Kommunen.

Entscheidender Faktor für die Aufnahme war nach mehreren Versuchen der Regionen die gemeinsame Antragstellung Nordhorns mit Neuenhaus. Unter dem Leitsatz "Metmekaar an Dinkel und Vechte" ("Gemeinsam an Dinkel und Vechte") kann die Dorfregion ihre Gemeinsamkeiten und so die Lebensqualität in der Region weiter ausbauen. Die Bürger in Hohenkörben, Bimolten, Bookholt, Frenswegen, Neuenhaus und Lage werden bei den anstehenden Herausforderungen vom Amt für regionale Landesentwicklung durch die Geschäftsstelle Meppen unterstützt.

"leer"  

Freuten sich über die Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm (v. l. n. r.): Herr Hindrik Bosch (Bürgermeister der Gemeinde Lage), Herr Thomas Berling (Bürgermeister der Stadt Nordhorn), Frau Sylvia Backers (Dezernatsteilleiterin, Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems, Geschäftsstelle Meppen), Herrn Günter Oldekamp (Samtgemeindebürgermeister der Stadt Neuenhaus), Herr Norbert Wencker (Dezernatsleiter, Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems), Herr Paul Mokry (Bürgermeister der Stadt Neuenhaus)

"leer"  

Zahlreiche Vertreter der Kommunen waren zur Feierstunde anlässlich der Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm gekommen.

Hier finden Sie einen Link für weitere Informationen auf der Seite des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Frau Sylvia Backers

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln