Niedersachen klar Logo

Flurbereinigung in Kluse : Teilnehmer wählen Vorstand

Rolf Schwenke Vorsitzender


Im Flurbereinigungsverfahren Kluse fand am 30. Juni auf Einladung des Amtes für regionale Landentwicklung Weser-Ems (ArL) eine Versammlung aller Grundstückseigentümer statt, um den Vorstand der Teilnehmergemeinschaft zu wählen. Der Vorstand vertritt die Interessen aller Grundstückseigentümer und arbeitet eng mit der Flurbereinigungsbehörde zusammen.

Die Anzahl der Vorstandsmitglieder in dem 2.151 ha großen Verfahrensgebiet wurde auf 5 festgelegt, für jedes Vorstandsmitglied war zudem ein Stellvertreter zu wählen. In geheimer Wahl wurden Matthias Brümmer, Hermann-Josef Esbach, Rolf Schwenke, Wilfried Schmunkamp und Hendrik Moormann-Schmitz in den Vorstand gewählt. Ihre Stellvertreter sind Wilhelm Liesen, Reinhard Hessling, Jan-Dirk Beckmann, Josef Brokamp und Frederik von Dincklage. Der Vorstand hat anschließend Rolf Schwenke zum Vorsitzenden und Hermann-Josef Essbach zu seinem Vertreter bestimmt.

Zu den Aufgaben des Vorstandes gehört es, die gemeinschaftlichen Angelegenheiten aller Teilnehmer im Flurbereinigungsgebiet wahrzunehmen. Hierzu zählt insbesondere die Mitarbeit bei der Aufstellung des Wege- und Gewässerplans in enger Zusammenarbeit mit der Flurbereinigungsbehörde (Amt für regionale Landesentwicklung – Geschäftsstelle Meppen). Die Genehmigung des Plans wird noch in diesem Jahr angestrebt, damit bereits im nächsten Jahr mit den ersten Wegebaumaßnahmen begonnen werden kann.

Noch in diesem Jahr wird der Umring des Flurbereinigungsverfahren durch das Katasteramt Papenburg vermessen. In 2023 soll die Wertermittlung erfolgen, die als Grundlage für die Neuordnung der Flächen dient. Dazu wird die bestehende Bodenschätzung durch das zuständige Finanzamt Aschendorf aktualisiert, um dann im Zusammenarbeit mit dem Vorstand einen Wertermittlungsrahmen für die Bewertung der Flächen in der Flurbereinigung Kluse festzulegen. Die Ergebnisse dieser Wertermittlung werden allen am Verfahren beteiligten Grundstückseigentümern bekanntgegeben und nach Behebung begründeter Einwendungen festgestellt.

Die Neuzuteilung und damit der Besitzantritt der neuen Grundstücke soll im Jahr 2025 erfolgen. Wenn alles planmäßig verläuft, kann das Flurbereinigungsverfahren im Jahr 2030 abgeschlossen werden.
  Bildrechte: Arl Weser-Ems
Vorstand Flurbereinigung Kluse
Vorstandsmitglieder der Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Kluse (von links nach rechts): Rolf Schwenke, Wilfried Schmunkamp, Matthias Brümmer, Hermann-Josef Esbach, Hermann Borchers (Bürgermeister Gemeinde Kluse), Hendrik Moormann-Schmitz und Johannes Griesen (Projektleiter ArL Weser-Ems)

Artikel-Informationen

erstellt am:
22.07.2021
zuletzt aktualisiert am:
10.08.2021

Ansprechpartner/in:
Herr Johannes Griesen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln